Kategorien
Tipps Weblog

Fernsehtipp: Familie Braun

Foto Familie Braun

Familie Braun ist eine Miniserie aus dem Formatlabor des ZDF Quantum.
Es geht um eine WG, in der 2 Nazis wohnen. Sie bekommen unverhofft ein Kind, das die Mutter bei dem Vater abgibt. Das Problem dabei: die Tochter ist schwarz.

So bekommen die ehemals strammen Nazis Zweifel an ihrer eindeutigen Identität und kommen in Erklärungsnot, wenn das Mädchen sie zu ihrer Ideologie befragt. Interessant, amüsant und recht süß!

Die Serie wird Ende des Monats wieder gezeigt, auch in der Mediathek. Einen Trailer kannst Du hier anschauen:

Kategorien
Internet Nützliches Webdesign Weblog

Flughafen BER — Aktueller Kostenstand

Wer sich informieren möchte, wie teuer der Flughafen BER aktuell gekostet hat,
kann die Seite Flughafen Berlin Kosten besuchen. Aktuell sind wir bei 5,2 Mrd. Euro (von den initial veranschlagten 2,4 Mrd. Euro), liegen also gut im Kostenplan. Nur die Zeit könnte etwas optimaler genutzt werden, da sind wir ca. 5,5 Jahre zu spät. Aber: wird noch. Hoffentlich.

Interessant ist auch der Vergleich zu anderen möglichen Investitionen wie Kitaplätzen oder dem Straßenbau. Außerdem gibt es einige Statistiken und Graphen zur Projektentwicklung. Insgesamt eine interessante Seite, auch technisch nett mit dem Abflugtafel-Look.

Kategorien
Weblog

Passend zur EM 2012: Handlicher EM-Spielplan

Der Designer Oleksandr Parkhomovskyy von rekord.cc hat einen praktischen EM-Spielplan erstellt, der mit dem DinA7-Format bequem in jedes Portmonee oder jede Hosentasche passt. Innerhalb weniger Minuten ist der Plan ausgedruckt und gefaltet, da kann die Europameisterschaft ja kommen. 🙂

Entdeckt auf Fontblog.

Kategorien
Gutes Internet Nützliches Weblog

Zensurfreier DNS-Server: 85.214.73.63

Wie in der Überschrift heißt: 85.214.73.63 als DNS-Server einstellen und schon ist man (fürs erste) von Zensur und eventuellen falschen Anschuldigungen befreit.

Wer nicht weiß, wo es eingestellt werden kann, kann das im folgenden Video erfahren
(Anleitung für Windows XP):

httpvh://www.youtube.com/watch?v=1NNG5I6DBm0

Mehr dazu gibt es beim „Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs e.V.“ (FoeBuD), anti-Zensur DNS-Server.

via spitlog und Jens Scholz.

Update (23.10.2009): Der oben beschriebene DNS Server hat anscheinend Probleme. Deshalb werden nicht alle Anfragen auch beantwortet, was dazu führt, dass man oft Seiten mehrmals neu laden muss, bis sie auch im Browser angezeigt werden.
Ich rate allen, einen anderen Server zu nehmen, wie zum Beispiel den vom CCC: 213.73.91.35 (dnscache.berlin.ccc.de). Damit klappt’s dann wieder einwandfrei.

Kategorien
Typografie Weblog

D-Blogger

Gestern wurde ich in Spiegel Online zitiert, damit proklamiere ich mich als D-Blogger. Naja, das Zitat ist von mir aber nicht ganz aus meinem Blog, es war ein Kommentar, den ich im Fontblog abgegeben habe.

Damit es auch bei mir zitiert wird, muss ich auch so langsam mal was veröffentlichen, aber ich komme einfach nicht aus dem Quark. Momentan warten 57 Entwürfe darauf, veröffentlicht zu werden. Sie sind teilweise schon ausformuliert, es fehlt manchmal ein Bild, manchmal die Zeit oder ich will die Reihenfolge des Erscheinens beibehalten.

Darunter gibt es auch lange vorbereitete Sachen, unter anderem auch über Comic Sans, wie dieses Schaubild hier, das ich zur Feier des Tages schon mal präsentiere:
... hoffentlich nicht nur eine typografische Köstlichkeit
Ich habe hierbei ein großes Fenster eines neuen Kaufhauses in Hometown Oelde nachgebildet und geguckt, was die Designer aus der Comic Sans rausgestreckt haben. Comic Sans fühlt sich in Oelde sehr wohl, wird gerne auch als Titelschriftzug einer lokalen Monatszeitschrift benutzt.

Doch so ganz faul war ich auch nicht, habe viel unter der Haube der AFA-Seite gemacht und auch ein Photoblog eingerichtet, jetzt habe ich auch ein bisschen Freiraum, weil die momentan laufende Analyse (fürs Studium) in jedem Schritt etwa 24 Stunden benötigt. Solange die Ergebnisse noch nicht da sind, kann ich sie auch nicht auswerten.

Achja, auf die „Comic Sans“-Geschichte bin ich durch den Fontblog gestoßen. Danke, Jürgen, dass Du mich benannt hast. 🙂

Kategorien
Projekte Weblog

WordPress vs. Eugê: 0:1 — finally

Jetzt habe ich endlich WordPress bezwungen, ich hab tatsächlich ein eigenes Theme designt. Dazu gehört vor allem das Funktionsdesign, (fast) alle Funktionen, die ich in meinem Blog haben wollte, sind integriert. Und mit etwas weniger als einem Jahr Entwicklungszeit war es noch ziemlich schnell.

Es ist noch nicht fertig, ganz fertig wird es hoffentlich niemals sein. Aktuell fehlen noch die meisten Bildchen und ein paar Funktionen, wobei die meisten wohl nicht sehr auffallen werden. Die Hintergrundbilder hatte ich schon einmal sehr weit, bis ein Festplattencrash meine Bemühungen zerstörte. Aber wer es schon mal testen möchte: Probiert zu suchen und alle möglichen Links anzuklicken, Kommentare zu schreiben oder euch auf andere Arten zu melden. Schrift- und Bildschirmgröße zu ändern kann auch interessant sein.

Bleibt natürlich wie immer der Inhalt. Fotos Januar 2006 ist schon lange geplant und vorbereitet, aber wann es veröffentlicht wird…
Bald.

Kategorien
Alltag Ich Weblog

Endlich Zeit

So, eben den letzten Beitrag in meinem RSS-Reader als gelesen markiert, die Tableiste in Firefox hat seit gestern nur noch eine Zeile (war zwischendurch mal auf 3 Zeilen angewachsen), keine ungelesenen Mails mehr im Posteingang, endlich Zeit!

Zeit um…

  • …die vielen Entwürfe der Beiträge für zwei Weblogs (fertig) zu schreiben.
  • …den Weblogs ein gutes und standardkonformes Design zu geben. Für euge.de war ich damit schon recht weit, bis dann der Festplattencrash die Arbeit zurück warf.
  • …die Bücher und Magazine zu lesen, die sich hier angehäuft haben.
  • …zu entspannen, weil keine 500 Beiträge und 3 Tableisten in Firefox gelesen werden müssen.
  • …mal wieder ein paar neue Weblogs zu abonnieren, geht ja nicht an, dass ich hier nichts zu tun habe. 😉

Es hat aber schon mehr als eine Woche gedauert um der Informationsflut Herr zu werden.

Kategorien
Projekte Weblog

Jetzt geht’s los!

Ab heute ist mein Blog für alle erreichbar und öffentlich zugänglich, zuvor lief er als Testvariante unter blog.euge.de, wo ich die Funktionalität getestet habe. Heute prüfte ich die Seite mit einen Validator, um sicher zu gehen, dass ich sauberes XHTML und CSS habe – wenigstens in der Grundstruktur, einzelne Beiträge können Fehler enthalten.

Bilder fehlen noch zum größten Teil, das Farbenset ist nicht final und vieles ist noch nicht am rechten Platz. Wahrscheinlich kommt das alles jedoch so schneller, als wenn mein Weblog noch länger in der „Testphase” bleibt.

Bei der Gelegenheit möchte ich mich zugleich bei einigen Bloggern bedanken, die mich inspiriert und/oder dazu beigetragen haben, dass dieses Blog starten konnte.

  • Gerrit van Aaken: Sein Blog praegnanz.de war wahrscheinlich das erste, welches ich bewusst als solches wahrgenommen und genutzt habe. Zudem machte er mich auf Typographie aufmerksam und neugierig.
  • Jörg Petermann: Jörg schreibt einfach persönlich über das Bloggen und dessen Auswirkungen und scheint ein netter Mensch zu sein. 🙂
  • Manuela Hoffmann: Sie bloggt und schreibt über Webstandards und hat mit ihrem Standard-Template zur Entstehung dieser Seite beigetragen.
  • John Godley: Er stellt auf seiner Seite ein gutes Tutorial für WordPress-Themes zusammen, das mir sehr dabei geholfen hat, mich in die Materie einzuarbeiten.
Kategorien
Projekte Weblog

Hello world!

Hello world!

Nun erblickt auch mein Weblog das Licht der Welt. Es ist nun noch längst davon entfernt in die Öffentlichkeit zu gehen, weil die Designerkleidung noch nicht fertig ist und es noch nicht alles kann, was auch die großen Blogs können. Es ist zudem noch etwas schüchtern, weil es noch so leer und seelenlos ist. Trotzdem freut es sich schon riesig darauf mit den anderen zu spielen und vielleicht auch zu streiten, auch wenn es eigentlich gut erzogen ist.

Ich hoffe, wir beide stehen die erste Zeit gut durch und feiern in einem Jahr einen tollen ersten Geburtstag. Bis dahin müssen wir nur noch genügend Leser finden, damit es auch eine gute Party wird. 🙂

Eugen „Eugê” Ruppert